FONTE Stiftung zur Förderung des geisteswissenschaftlichen Nachwuchses
Stiftungsgastprofessur

Kooperation zur Förderung des geisteswissenschaftlichen Nachwuchses zwischen der Humboldt-Universität zu Berlin und der FONTE Stiftung

Eingerichtet für Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Fächern der Allgemeinen Literaturwissenschaft, Germanistik, Anglistik, Romanistik, Kultur- und Medienwissenschaften sowie den Gender Studies.

Die FONTE Stiftungsgastprofessur ist je nach Fächerzugehörigkeit der Kandidaten und Kandidatinnen an der Philosophischen Fakultät II oder an der Philosophischen Fakultät III angesiedelt.

Das Ziel besteht darin, besonders qualifizierten Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen während der Zeit der Bewerbung auf adäquate Professuren oder vergleichbare Positionen eine Perspektive zu bieten.

Die FONTE Stiftungsgastprofessur wird im Regelfall halbjährlich für sechs Monate besetzt. Dem Kandidaten oder der Kandidatin wird durch die Fakultät ein angemessener Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt.

Zur Besetzung der Professur wählt die FONTE Stiftung entsprechend ihrer Satzung einen Kandidaten oder eine Kandidatin aus. Die Philosophischen Fakultäten II (Prof. Dr. Dieter Ingenschay) und III (Prof. Dr. Christina von Braun) haben ein Vorschlagsrecht.

Weiter