FONTE Stiftung zur Förderung des geisteswissenschaftlichen Nachwuchses
Prof. Dr. phil. habil. Renate Kroll

Buchpublikationen

Marie de France. Die Lais.
Hrsg. und übersetzt von Dietmar Rieger und Renate Kroll.
Tübingen (Klassische Texte des romanischen Mittelalters).
München (Fink) 1980

 

Der narrative Lai als eigenständige Gattung in der Literatur des Mittelalters. Zum Strukturprinzip der Aventure in den Lais.
Tübingen (Max Niemeyer), 1985 (Beihefte zur Zeitschrift für Romanische Philologie, Bd. 201)

 

Guillaume Apollinaire. Les Mamelles de Tirésias.
Übersetzt und herausgegeben von Renate Kroll.
Stuttgart (Reclam) 1987

 

Feministische Literaturwissenschaft in der Romanistik.
Theoretische Grundlagen ? Forschungsstand - Neuinterpretationen.
Hrsg. von Renate Kroll und Margarete Zimmermann.
Stuttgart (Metzler) 1995

 

Françoise de Graffigny. Briefe einer Peruanerin.
Hrsg. und übersetzt von Renate Kroll.
Frankfurt a.M. (Ulrike Helmer Verlag) 1999,
250 Seiten

Weiter

Der narrative Lai

Françoise de Graffigny