FONTE Stiftung zur Förderung des geisteswissenschaftlichen Nachwuchses
Aktuelles / Ausschreibungen

PUBLIKATION
Künstlerinnen schreiben/Fotografinnen schreiben

Prof. Dr. Renate Kroll (Humboldt-Universität) und Dr. Susanne Gramatzki (Universität Wuppertal) haben Anfang 2018 einen Band zum Thema "Künstlerinnen schreiben" publiziert. 

Der Schwerpunkt liegt auf Künstlerinnen, die über das Wesen von Kunst, ihre eigene Haltung zur Kunst bzw. ihr eigenes Kunstschaffen reflektiert haben. Der Band liefert einen Beitrag zu Theorien über Kunst aus der Perspektive namhafter Künstlerinnen. Er ist damit im Grenzgebiet zwischen Literatur und Kunsttheorie angesiedelt. Die kunst-theoretischen Texte, die z.T. auch aus autobiografischen Quellen stammen, enthalten bewegende Erkenntnisse und verraten zumeist einen poetischen, stets originellen Ausdruck.

Folgende Künstlerinnen sind in dem Band besprochen, zudem mit ausgewählten Originaltexten vertreten: Vigée Le Brun, Hagen-Schwartz, Modersohn-Becker, Bashkirtseff, Werefkin, Berend-Corinth, Stepanova, Oppenheim, Sandmann, Abakanowicz, (Agnes) Martin, (Hélène de) Beauvoir, Bourgeois, (Valie) Export, Hepworth, (Nanne) Meyer.

Ein Folge-Band ist geplant; er könnte sich auf Fotografinnen erstrecken wie u.a. Gisèle Freund, Lee Miller, Germaine Krull, Claude Cahun, Ré Soupault.

Anfragen bitte zunächst an:
Prof. Dr. Renate Kroll (renate.kroll@romanistik.hu-berlin.de