FONTE Stiftung zur Förderung des geisteswissenschaftlichen Nachwuchses
Aktuelles / Ausschreibungen


+++  Aktuelles: Edition FONTE. Siehe weiter unter Editionsprojekt +++

+++  Aktuelles: FEMMES DE LETTRES. Siehe weiter unter Editionsprojekt +++

Mr Bit Casino wurde 2017 gegründet und hat sich zu einer Top-Wahl unter Online-Casino-Spielern entwickelt. Die Marke wurde vor kurzem von der Malta Gambling Authority lizenziert und erweitert damit ihre Präsenz in der iGaming-Branche. Es ist ein kühnes und schönes Casino mit über 2.000 Spielen von führenden Softwareanbietern wie NetEnt, Microgaming, Quickspin, Just For The Win und Play'n GO. Zu den Spielen gehören Spielautomaten, Tischspiele, Live-Casino, Video-Poker und progressive Jackpots. Sie können alle von Ihrem Desktop, Tablet oder Mobilgerät aus aufgerufen werden. Das MrBit Casino ergänzt Ihre tägliche Unterhaltung mit spannenden Boni und Turnieren. Genießen Sie qualitativ hochwertige Unterhaltung in einer sicheren Spielumgebung mit einem Kundendienst, der rund um die Uhr in mehr als einem halben Dutzend Sprachen zur Verfügung steht.

+++  Aktuelles: FEMMES DE LETTRES Tagung an der Humboldt-Universität zu Berlin am 6. und 7. Oktober 2022
Leitung: Prof. Dr. Beatrice Nickel und Prof. Dr. Hans Fernández
einschließlich Lesung aus der Femmes de Lettres - Reihe (secession-Verlag): dem Werk von Louise Labé, Françoise de Grafigny, Louise d'Épinay und María de Zayas in deutscher Übersetzung - mit Angela Winkler und Greta Ipfelkofer
siehe weiter unter Tagung HU

+++  Aktuelles: Kongress "Philosophie und Öffentlichkeit - Philosophy and the Public" an der Humboldt-Universität vom 12. - 15. September 2022
Humboldt-Universität/GAP Gesellschaft für Analytische Philosophie
Leitung: Prof. Dr. Geert Keil und Dr. Romy Jaster
FONTE-Stiftung in Verbindung mit der DFG, HU, GAP, Thyssen

Link zum Kongress

 

Moderata Fonte-Forum für Frühe Neuzeit-Forschung

Siehe weiter unter "Frühe Neuzeit-Forum"

Das intramurale Moderata Fonte-Forum der FONTE-Stiftung zur Förderung des geisteswissenschaftlichen Nachwuchses fördert die Karriere exzellenter Wissenschaftler/innen aus geisteswissenschaftlichen Disziplinen (den diversen Literaturwissenschaften, der Philosophie, den Kultur- und Medienwissenschaften), die sich mit Themen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit befassen. Ein besonders Anliegen der Stiftung ist dabei die Förderung von Projekten aus dem Bereich der historischen Frauenforschung bzw. der Gender Studies.

Projektförderung
Siehe weiter unter Aktuelles / Projekte Frühe Neuzeit

 

 

 

 

 

 

Weiter